Lego, Playmobil, Schleich, Kosmos und viele weitere Hersteller präsentieren die aktuellen Adventskalender 2016 – „O Du Fröhliche“ stellt die beliebtesten vor!

Die Älteren unter uns werden sich erinnern, dass die Vorweihnachtszeit einst mit 24 Schokoladentäfelchen versüßt wurde. Diesen Klassiker unter den Adventskalendern gibt es zwar immer noch, doch der Trend geht klar in Richtung üppig gefüllter Spielzeug-Adventskalender. Dadurch startet die Bescherung bereits am 1. Dezember.

Wenn 24 Tage später an Heiligabend das letzte Türchen geöffnet wird, wartet auf das Kind nicht nur die größte Überraschung. In vielen Fällen ist das Spielset komplett und kann auf diese Weise auch noch weit über die Feiertage hinaus bespielt werden. Dadurch relativiert sich auch der höhere Anschaffungspreis: Im Schnitt kostet ein Spielzeug-Adventskalender zwischen 20 und 30 Euro.

Adventskalender 2016 für Kinder und Erwachsene: Riesige Angebot wächst weiter

Inzwischen ist das Angebot an Adventskalendern speziell für Kinder fast schon unüberschaubar geworden. Die Spielwarenriesen wie Playmobil, Ravensburger und Lego legen Jahr für Jahr komplett neue Adventskalender auf, die mit exklusiven Bauteilen und Figuren gefüllt sind. Dadurch haben sich diese Neuheiten längst zu begehrten Sammlerstücken entwickelt. Dies gilt insbesondere für die Adventskalender des Figurenherstellers Schleich: Mit Pferden und Bauernhoftieren lassen sich bestehende Sammlungen perfekt ergänzen.

Bereits für die Kleinsten unter den Weihnachts-Fans werden eigene Adventskalender entwickelt, zum Beispiel von Playmobil 1.2.3, VTech oder von Mattel Megabloks. Die etwas älteren Kinder ab 12 Jahren entscheiden sich für die Adventskalender von Kosmos, die neben Spaß auch noch Wissen vermitteln.

Längst haben die Hersteller auch die Zielgruppe der Erwachsenen entdeckt und befüllen die Kalender mit allem, was das Regal hergibt: Kaffee, Tee, Pralinen, Kosmetikprodukte, Parfüm-Miniaturen, ja sogar Bier und Werkzeugteile werden inzwischen hinter den Türchen versteckt.

Wer es etwas individueller und persönlicher haben möchte, bastelt sich seinen eigenen Adventskalender. Immer beliebter: das Befüllen „leerer“ Adventskalender mit Kleinigkeiten – seien es Pokémon-Go-Figuren oder eigens ausgesuchte Überraschungen aus Schokolade.

Adventskalender 2016: Die beliebtesten Angebote bei Amazon

Die nachfolgende Liste gibt Ihnen einen Überblick, welche Adventskalender beim Versandhändler derzeit am gefragtesten sind. Die Liste wird mehrmals täglich aktualisiert. Wenn Sie sich für ein Angebot interessieren, gelangen Sie mit einem Klick direkt zum entsprechenden Adventskalender.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here