Weihnachtskaktus: Schlumbergera richtig pflegen

0

Neben dem Weihnachsstern zählt der Weihnachtskaktus zu den beliebtesten Blühpflanzen in der Adventszeit. Wir geben Tipps, wie Sie die farbenprächtige Schlumbergera richtig pflegen, gießen und düngen.

Mit den großen, farbenprächtigen Blüten in Pink, Violett, Rosa, Orange,  Rot oder Weiß zaubert der Weihnachtskaktus während der Wintermonate tropisches Flair in die Wohnungen. Die Schlumbergera – so der „richtige“ Name des Weihnachtskaktus – ist eine pflegeleichte Pflanze, die rund um die Weihnachtsfeiertage zur Höchstform aufläuft und bis zu sechs Wochen lang blüht. Seinen ungewöhnlichen botanischen Namen verdankt der Weihnachtskaktus übrigens dem französischen Kakteenzüchter Frédéric Schlumberger.

Weihnachtskaktus: Ein Feuerwerk an Knospen und Blüten

Dass die einzelnenBlüten nicht besonders lange durchhalten und schon nach wenigen Tagen verblüht sind, ist kein Beinbruch, denn der Weihnachtskaktus blüht überschwänglich. Anders als der deutsche Name „Kaktus“ vermuten lässt, weisen die einzelnen Triebe keine Stacheln auf. Allerdings sind die Blattglieder bei einigen Sorten stark gezackt, bei anderen wiederum eher rundlich. Ähnlich wie der Weihnachsstern beginnt die Saison für den Weihnachtskaktus erst im Herbst und reicht bis Januar: Die Knospen entstehen, sobald die Tage kürzer werden und die Temperaturen sinken.

Weihnachtskaktus: Der perfekte Standort für Schlumbergera

Der Weihnachtskaktus liegt kühle, helle Standorte mit Durchschnittstemperaturen zwischen 12 und 18 Grad. Daher ist ein Platz im überheizten Wohnzimmer oder über der Heizung nicht geeignet. Auch sollte die Pflanze nicht der prallen Wintersonne ausgesetzt sein – ein Standort an einem Ost- oder Westfenster ist ideal. Gießen Sie einmal pro Woche und grundsätzlich mit kalkfreiem Wasser, beispielsweise mit Regenwasser aus der Regentonne. Alternativ können Sie Leitungswasser abkochen. Wichtig: Vermeiden Sie Staunässe.

Weihnachtskaktus: Die Schlumbergera im Sommer

Im Gegensatz zum Weihnachtsstern lohnt es sich beim Weihnachtskaktus, die Pflanze nach den Feiertagen weiterzukultivieren und nicht einfach wegzuwerfen. Mit den Jahren wird die Schlumbergera immer schöner und entwickelt sich zu einer prächtigen Pflanze. In den Sommermonaten fühlt sich die Schlumbergera auch im Freien an einem halbschattigen Plätzchen am wohlsten (keinesfalls volle Sonne!). Gießen Sie im Sommer ebenfalls mit kalkfreiem Wasser und düngen Sie den Weihnachtskaktus alle vier Wochen mit gewöhnlichem Flüssigdünger zwischen April und September. Viele Schlumbergera-Fans schwören auch auf das regelmäßige Besprühen der Pflanze mit enthärtetem Wasser.

Weihnachtskaktus: Wenn die Schlumbergera ihre Blüten abwirft

Achten Sie beim Kauf der Pflanze auf Qualität: Oft stehen die Schlumbergera-Pflanzen zusammen mit den Weihnachtssternen direkt vor der Tür von Supermärkten und Discountern. Den Wechsel von einem solchen zugigen und zuweilen viel zu kalten Ort ins Wohnungsinnere wird nur selten gut vertragen – in vielen Fällen wirft der Weihnachtskaktus vor lauter Umzugs-Stress schnell die Blüten ab. Neben abrupten Temperaturwechseln reagiert die Pflanze auch allergisch auf allzu trockene Wurzelballen, Staunässe, Zugluft und das Drehen des Topfes. Wenn Sie den Weihnachtskaktus in einer Gärtnerei erwerben, wickeln Sie ihn nach dem Kauf sorgfältig in Papier oder Folie, um ihn vor frostigen Temperaturen zu schützen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here