Bio Weihnachtsbaum: Tannen aus ökologischem Anbau

0
Robin Wood verrät, wo Sie einen Bio Weihnachtsbaum in Ihrer Nähe kaufen können.
Robin Wood verrät, wo Sie einen Bio Weihnachtsbaum in Ihrer Nähe kaufen können.

Schöne Bescherung – auch für die Umwelt: Immer mehr Familien entscheiden sich für einen Bio Weihnachtsbaum. Die Umweltorganisation Robin Wood hat eine aktuelle Liste mit Anbietern in Ihrer Nähe veröffentlicht.

Fast 30 Millionen Weihnachtsbäume werden auch 2015 verkauft. Die meisten Bäume stammen aus Plantagen. Die häufig eingesetzten Dünger, Insektizide und Pestizide belasten Böden und Gewässer – und natürlich auch das Gewissen vieler Familien, denn schließlich wird der Weihnachtsbaum über durchschnittlich zwei Wochen zum Mittelpunkt in unseren Wohnzimmern. Kein Wunder, dass die Nachfrage nach Öko-Weihnachtsbäumen steigt. Doch der Kauf einer Bio-Tanne gestaltet sich als echte Herausforderung, denn nur wenige Betriebe bieten zertifizierte Bäume aus garantiert biologischem Anbau an.

Bio Weihnachtsbaum: Robin Wood nennt Verkaufsstellen

Die Umweltorganisation Robin Wood stellt seit mittlerweile 15 Jahren eine nützliche Liste mit Verkaufsstellen von Weihnachtsbäumen aus ökologischer Waldwirtschaft zusammen. Diese Liste ist nach Bundesländern sortiert, so dass Sie schnell den Anbieter in Ihrer Nähe finden: Allein in Nordrhein-Westfalen gibt es 44 Verkaufsstellen, in Bayern immerhin 30. Wer Weihnachtsbäume aus regionalem Anbau kauft, vermeidet natürlich lange Transportwege.

Die Liste enthält lediglich zwei Online-Anbieter: www.biogartenversand.de sowie www.bio-weihnachtsbaum-versand.de. Als Anhaltspunkt: Die Nordmanntanne von bio-weihnachtsbaum-versand.de mit einer Höhe von 150-170 Zentimetern kostet um die 39 Euro, hinzu kommen 7,90 Euro Versandkostenpauschale. Zum Vergleich: Ein Weihnachtsbaum in dieser Größe aus traditionellem Anbau kostet im Handel rund 25 bis 30 Euro. Der Aufpreis für einen Bio Weihnachtsbaum liegt also bei 10 bis 15 Euro.

Robin Wood: Beim Bio Weihnachtsbaum auf Bio-Siegel achten

Robin Wood empfiehlt, auf Siegel der bekannten ökologischen Landwirtschaftsbetriebe zu achten, beispielsweise Bioland, Biokreis, Naturland, Demeter, das Bio-Siegel der Europäischen Union oder das FSC-Siegel. Bei diesen Weihnachtsbäumen haben Sie die Garantie, dass die Bäume ohne Einsatz von Pestiziden und Mineraldüner herangewachsen sind.

Robin Wood: Finger weg vom Weihnachtsbaum im Topf

Robin Wood rät übrigens von einem Weihnachtsbaum im Topf ab – zu häufig werden die Wurzeln der Bäume verletzt, zudem versetzt die Zimmerwärme den Baum in einen vorgezogenen Frühling. Wer sich dennoch für einen eingetopften Weihnachtsbaum entscheidet, findet auf O Du Fröhliche nützliche Tipps für die Pflege und Pflanzung im Garten.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here