Bunte Lebkuchen-Plätzchen: Rezept

0
Bunte Lebkuchen-Plätzchen lassen sich nach Belieben mit Glasur oder Streudeko verzieren (Foto und Rezept: Dr. Oetker)
Bunte Lebkuchen-Plätzchen lassen sich nach Belieben mit Glasur oder Streudeko verzieren (Foto und Rezept: Dr. Oetker)

Die verzierten Ausstechplätzchen werden mit Lebkuchengewürz gebacken und begeistern durch ihre feine Orangennote. Das Rezept für Bunte Lebkuchen-Plätzchen zeigt, wie’s geht.

Typische Lebkuchen-Zutaten und feine Gewürze machen die bunten Lebkuchen-Plätzchen zu einem wahren Genuss. Liebevoll verziert, sind sie ein wunderbares Mitbringsel und der Mittelpunkt jeder weihnachtlichen Kaffeetafel. Das Rezept aus dem Hause Dr. Oetker gelingt auch Back-Einsteigern.

Bitte beachten Sie bei Ihrer Zeitplanung, dass der Teig eine Nacht an einem kühlen Ort verbringen muss, ehe Sie ihn weiterverarbeiten können.

Bunte Lebkuchen-Plätzchen: Rezept und Zutaten

Für den Lebkuchen-Teig benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 250 Gramm Honig
  • 100 Gramm Rohrzucker oder braunen Zucker
  • 150 Gramm Butter oder Margarine
  • 50 Gramm Dr. Oetker Orangeat
  • 500 Gramm Weizenmehl
  • 1 Packung Dr. Oetker Original Backin
  • 1 Ei (Größe M)
  • 10 Gramm Dr. Oetker Kakao
  • 2 gestrichene Teelöffel Lebkuchengewürz
  • 100 Gramm Dr. Oetker gehackte Mandeln
  • 1 Packung Dr. Oetker Finesse Geriebene Orangenschale
  • Zum Verzieren benötigen Sie außerdem:
  • 125 Gramm Dr. Oetker Kuchenglasur Dunkel (Becher)
  • Dr. Oetker Zuckerschrift mit Schokoladengeschmack
  • Dr. Oetker Winter-Streudekor
  • Dr. Oetker Gebäckschmuck

Bunte Lebkuchen-Plätzchen: Die Zubereitung Schritt für Schritt

  1. Honig, Zucker und Butter (oder Margarine) werden in einem Topf unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze erwärmt – und zwar so lange, bis alles gelöst ist. Achten Sie darauf, dass die Masse nicht kocht. Lassen Sie die Masse abkühlen.
  2. Hacken Sie das Orangeat in feine Stückchen.
  3. Geben Sie das Mehl mit Backin eine Rührschüssel, mischen Sie kräftig durch und fügen Sie die restlichen Zutaten hinzu. Anschließend geben Sie die abgekühlte Honigmasse hinzu und verkneten alles mit einem Mixer (Knethaken) auf zunächst niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem glatten Teig. Decken Sie die Schüssel zu und stellen Sie ihn über nacht in den Kühlschrank.
  4. Am nächsten Tag nehmen Sie den Teig und lassen ihn mindestens 30 Minuten bei Zimmertemperatur stehen.
  5. Belegen Sie das Backblech mit Backpapier und heizen Sie den Backofen vor (Ober-/Unterhitze: ca. 180 Grad, Heißluft ca. 160 Grad).
  6. Kneten Sie den Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche portionsweise mit den Händen durch, bis er eine geschmeidige Konsistenz erreicht. Rollen Sie ihn ca. 0,5 cm dick aus und stechen Sie beliebige Formen aus. Anschließend werden die Plätzchen auf dem Backblech ca. 15 Minuten gebacken (Einschub Mitte).
  7. Ziehen Sie die Plätzchen mitsamt dem Backpapier auf einen Kuchenrost und lassen Sie sie erkalten. Anschließend geht’s ans Verzieren: Schmelzen Sie die Glasur nach Packungsanleitung und dekorieren Sie die Plätzchen ganz nach Belieben mit Zuckerschrift, Streudekor, Glasur oder Gebäckschmuck.

In einer gut verschlossenen Dose bleiben die bunten Lebkuchen-Plätzchen rund zwei Wochen saftig.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here