Geschenkgutscheine: Das ist Ihr gutes Recht

0

An Weihnachten werden mehrere Milliarden Euro für Geschenkgutscheine von Online-Shops, Restaurants und Reiseveranstaltern ausgegeben. Doch wie lange lässt sich so ein Gutschein eigentlich einlösen?

Wer nicht sicher ist, dass ein Weihnachtsgeschenk dem Beschenkten wirklich gefällt oder passt, entscheidet sich am besten für einen Gutschein. Kein Wunder, dass nach den Feiertagen ein regelrechter „Run“ auf die Geschäfte einsetzt. Doch so ein Gutschein bietet nicht nur jede Menge Vorteile, sondern hat auch ein paar Tücken. Wir erklären die Besonderheiten und räumen mit gängigen Mythen auf.

Wie lange sind Geschenkgutscheine gültig?

„Dieser Gutschein ist ein Jahr ab Ausstellungsdatum einlösbar“ – fast alle Geschenkgutscheine haben solch ein aufgedrucktes „Verfallsdatum“. Oft ist auch ein konkretes Datum angegeben, bis wann der Gutschein spätestens eingelöst werden muss. Vielfach weisen die Gutscheine eine Laufzeit von gerade mal einem Jahr aus. Doch das ist unzulässig: Von Rechts wegen darf der Zeitraum nicht zu knapp bemessen sein. Sofern keine ersichtlichen Gründe dagegen sprechen und der Gutschein-Aussteller noch existiert, verfallen Geschenkgutscheine erst nach drei Jahren – egal, was der Händler auf den Gutschein schreibt. Im Bürgerlichen Gesetzbuch ist klar geregelt: „Die regelmäßige Verjährungsfrist beträgt drei Jahre“. Die Frist beginnt mit dem Ende des entsprechenden Jahres. Beispiel: Sie kaufen im Juli 2015 einen Geschenkgutschein. Trotzdem beginnt die Verjährungsfrist erst am 1. Januar 2016, der Gutschein verfällt mit Ablauf des 31. Dezember 2018. Eine Ausnahme sind übrigens unbezahlte Gratis-, Promotion-, Rabatt- oder Gewinnspiel-Gutscheine, wie sie beispielsweise Tankstellen oder Fastfood-Ketten im Rahmen von Werbeaktionen ausgeben: Die Gratis-Kaffees und Geburtstags-Präsente müssen dann tatsächlich bis zum aufgedruckten Termin eingelöst werden.

Was passiert, wenn die Einlösefrist eines Geschenkgutscheins abgelaufen ist?

Der Klassiker: In einer Schublade findet sich ein Geschenkgutschein, der aber schon abgelaufen ist. Viele Anbieter – etwa der Erlebnisreisen-Spezialist Mydays – bieten an, Geschenkgutscheine verlängern zu lassen, falls das ursprüngliche Datum überschritten wird. Die wenigsten Restaurants und Shops werden die Einlösung verweigern, wenn Sie ein paar Tage nach Ablauf auf der Matte stehen. Wird ein Geschenkgutschein aber erst nach mehreren Jahren vorgelegt, kann der Händler die Einlösung ablehnen. In diesem Fall muss er Ihnen aber anteilig einen Teil des Geldes zurückerstatten, sonst würde er sich ungerechtfertigt bereichern. Der Händler darf also eine angemessene Entschädigung für seinen entgangenen Gewinn abziehen.

Was geschieht, wenn die Ware nicht mehr vorrätig ist?

Angenommen, Sie verschenken einen Gutschein für ein Candle-Light-Dinner. Der Restaurantbetreiber beschließt aber, keine Candle-Light-Dinner mehr anzubieten. Oder aber das auf dem Gutschein vermerkte Produkt ist ausverkauft oder nicht mehr lieferbar. In diesem Fall können Sie sich innerhalb der Gültigkeitsfrist den Wert des Gutscheins ausbezahlen lassen oder ihn für eine andere Ware oder Dienstleistung einsetzen.

Was geschieht, wenn Geschenkgutscheine verloren gehen oder gestohlen werden?

Kein Gutschein, keine Leistung: Wer den Geschenkgutschein verliert, hat keine Ansprüche und bekommt auch keinen Ersatz. Auch bei einem Diebstahl stehen die Chancen schlecht: Selbst wenn der Name des Beschenkten aufgedruckt ist, kann der Geschenkgutschein üblicherweise von jedermann eingelöst werden.

Kann ich mir den Barwert eines Geschenkgutscheins auszahlen lassen?

Hier müssen Sie auf die Kulanz des Händlers hoffen, denn er ist nicht dazu verpflichtet, Ihnen den Gutscheinwert in bar auszuzahlen. Wenn Sie den Gutschein partout nicht einlösen können oder wollen, bleibt Ihnen noch die Möglichkeit, ihn privat weiter zu verkaufen – meist mit einem kleinen Abschlag.

Ich hab einen Geschenkgutschein über 100 Euro, kaufe aber für 80 Euro ein. Bekomme ich die Differenz erstattet?

Auch in diesem Fall sind Sie auf die Kulanz des Händlers angewiesen: Er kann Restgeld herausgeben, wird aber meist darauf bestehen, dass der komplette Gegenwert eingelöst wird. Unser Rat: Bitten Sie den Händler, Ihnen für den Restbetrag einen neuen Gutschein auszustellen oder die verbleibende Summe auf dem Original-Gutschein zu vermerken.

Ich habe einen Geschenkgutschein eines Unternehmens, das mehrere Filialen betreibt. Kann ich den Geschenkgutschein in jeder Filiale einlösen?

Egal ob Douglas, Media Markt, H&M oder Karstadt: Sofern der Geschenkgutschein nicht für ein ganz bestimmtes Geschäft an einem bestimmten Ort beschränkt ist, können Sie Gutscheine in jeder Filiale und meist auch online einlösen, indem Sie die Gutscheinnummer eintippen. Achtung: Die Gutscheine sind fast immer nur für Deutschland gültig, nicht im europäischen Ausland!

Darf ich Geschenkgutscheine weiter verschenken?

Auch wenn das Verschenken eines Geschenks nicht im Sinne des Schenkenden sein dürfte: Prinzipiell können Sie Geschenkgutscheine beliebig übertragen und weitergeben – es sei denn, der Gutschein ist auf eine bestimmte Person ausgestellt.

Was passiert mit meinem Geschenkgutschein, wenn ein Anbieter pleite geht oder das Restaurant gar nicht mehr existiert?

In diesem Fall haben Sie in der Regel schlichtweg Pech gehabt, denn bei einer Schließung oder Insolvenz gibt es ja niemanden, gegenüber dem Sie Ansprüche gelten machen können. Zeichnen sich bei einem Anbieter Schwierigkeiten ab (wie vor einigen Jahren im Falle der Baumarkt-Kette Praktiker), sollten Sie nicht warten, sondern Ihren Gutschein möglichst schnell einlösen. Wenn Ihre örtliche Filiale einer großen Bekleidungs-Kette schließt, können Sie den Gutschein natürlich bei einer anderen Filiale einlösen. Eine Ausnahme stellen Franchise-Unternehmen dar, weil es sich hier um rechtlich eigenständige Firmen handelt.

Welche Regeln gelten bei Geschenkgutscheinen für Events und Konzerte?

Achtung bei Gutscheinen für Silvesterreisen, Konzerte, Sportveranstaltungen, Theateraufführungen und andere Events: Sind Gutscheine an ein bestimmtes Ereignis, einen bestimmten Ort oder an ein bestimmtes Datum gebunden, dann sind diese auch nur für dieses konkrete Event gültig. Falls Sie an diesem Tag schon anderweitig verplant sind, unerwartet erkranken oder stundenlang im Stau stehen, haben Sie keinen Anspruch auf Ersatz.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here