Weihnachtsbaum bestellen: Lieferzeiten und Versandkosten

0
Liefern lassen statt schleppen: Per Mausklick können Sie Ihren Weihnachtsbaum bestellen (Foto: Meine Tanne)
Liefern lassen statt schleppen: Per Mausklick können Sie Ihren Weihnachtsbaum bestellen (Foto: Meine Tanne)

Wie Sie im Internet einen Weihnachtsbaum bestellen: Alles über Lieferzeiten, Versandkosten, Preise, Qualität, Weihnachtsbaumhändler und Rückgabe.

Weihnachtsbaum bestellen: Viele Vorteile bei Bestellung im Internet

Wer ohnehin den größten Teil seiner Weihnachtsgeschenke online bestellt, könnte auf die naheliegende Idee kommen, auch gleich noch den Weihnachtsbaum im Internet zu ordern. Anstatt also den Christbaum umständlich mit dem Auto zu transportieren, können Sie auch online den Weihnachtsbaum bestellen und bequem nach Hause liefern lassen. Mit wenigen Mausklicks landet das gewünschte Modell im Warenkorb, dann noch fix die Lieferadresse eingetippt und schon röhren die Kettensägen. Für den Käufer ist die Methode bequem – und die Tanne ist in der Regel so gut eingepackt, dass sie beim Transport keinen Schaden nimmt. Einziger Nachteil: Im Gegensatz zum Weihnachtsbaumverkäufer um die Ecke können Sie Ihren Weihnachtsbaum nicht aussuchen und vorab begutachten – Sie müssen sich also darauf verlassen, dass der Anbieter Ihnen ein besonders schönes Exemplar heraussucht.

Wo kann ich online einen Weihnachtsbaum bestellen?

Im Internet gibt es mehrere Anbieter, die sich auf den Versand von Weihnachtsbäumen spezialisiert haben. Eine Marktübersicht mit aktuellen Preisen finden Sie natürlich hier bei O Du Fröhliche. Achtung: Einige Händler haben sich auf Unternehmen spezialisiert und versenden kleine und große Weihnachtsbäume ausschließlich als Weihnachtsgeschenk an Firmenkunden. Dort können Sie als Privatkunde und Endverbraucher keine einzelnen Weihnachtsbäume online bestellen.





Was kostet ein Weihnachtsbaum im Internet?

Wenn Sie online einen Weihnachtsbaum bestellen, können Sie für die klassische Nordmanntanne mit 1,70 cm mit 30 bis 40 Euro kalkulieren, je nach Anbieter. Kleinere Nordmanntannen bis 1,50 Meter sind bereits für unter 30 Euro zu haben.

In welchen Größen kann ich online einen Weihnachtsbaum bestellen?

Die meisten Weihnachtsbaumhändler haben drei bis fünf gängige Größen im Sortiment, darunter die Bestseller zwischen 1,50 und 2 Meter. Wer weniger Platz zur Verfügung hat, bekommt auf Wunsch auch Mini-Weihnachtsbäume bis 1 Meter Wuchshöhe oder fix und fertig geschmückte Zuckerhutfichten im Topf.

Wie hoch sind die Versandkosten, wenn ich einen Weihnachtsbaum im Internet bestelle?

Im Schnitt müssen Sie rund 10 Euro für Verpackung und Versand via Paketdienst rechnen. Eine der wenigen Ausnahmen: Der Amazon.de Pflanzenservice versendet gratis.

Wie schnell werden die Weihnachtsbäume geliefert?

Damit der Weihnachtsbaum möglichst frisch bei Ihnen ankommt und Sie dann auch wirklich zu Hause sind, können Sie bei einigen Händlern einen Wunschtermin vorgeben. Ansonsten ist die gewünschte Tanne nach zwei bis drei Werktagen bei Ihnen. Einige Anbieter bieten auch einen aufpreispflichtigen Expressversand mit garantierter Zustellung vor Heiligabend an, so dass Sie im Notfall auch noch kurzfristig einen Weihnachtsbaum bestellen können.

Bis wann kann ich spätestens im Internet einen Weihnachtsbaum bestellen?

Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, sollte seine Bestellung allerspätestens bis Mittwoch, 16. Dezember 2015 aufgeben. Da sich die Nordmanntannen allerdings problemlos bis Heiligabend auf der Terrasse, auf dem Balkon oder im Schuppen lagern lassen, können Sie auch schon in der zweiten Dezemberwoche ordern. Tipps & Tricks zur Lagerung von Weihnachtsbäumen finden Sie hier bei O du Fröhliche.

Wie kann ich einen Weihnachtsbaum bezahlen?

Paypal, Kreditkarte, Überweisung, Lastschrift, Rechnung: Die meisten Anbieter akzeptieren alle gängigen Zahlungsmethoden.

Wie wird der Weihnachtsbaum verpackt und verschickt?

Nach dem Absägen wird der Weihnachtsbaum zunächst eingenetzt, so wie Sie es vom klassischen Weihnachtsbaumverkäufer kennen. Das macht den Baum kompakter und schützt die Zweige und Äste vor dem Abbrechen. Besonderes Augenmerk gilt der Schnittstelle: Die Verpackung soll dafür sorgen, dass sie auf dem Transport möglichst wenig austrocknet. Die meisten Weihnachtsbaum-Versender nutzen Spezialverpackungen aus Pappe: Der Baum ist durch mehrere Halterungen fest im Karton arretiert und kann auch bei größeren Erschütterungen nicht verrutschen oder Schaden nehmen. Wenn Sie online einen Weihnachtsbaum bestellen, erfolgt die Anlieferung erfolgt ganz regulär mit Paketdiensten wie DHL, DPD, Hermes oder UPS.

Kann ich einen online bestellten Weihnachtsbaum zurückgeben oder umtauschen?

Einfache Antwort: Nein. Denn bei einem Weihnachtsbaum handelt es sich um ein „leicht verderbliches Naturprodukt“ mit eingebautem Verfallsdatum (= 24. Dezember), das eigens für Sie auf Bestellung frisch gerodet wird. Der Weihnachtsbaum ist quasi personalisiert. Wenn Sie partout nicht zufrieden sind mit der zugeschickten Tanne, sollten Sie sich in jedem Fall telefonisch oder per E-Mail an den Versender wenden: Viele Anbieter lassen bei begründeten Beanstandungen mit sich reden. Nach unseren Recherchen sind die Reklamationsquoten bei den renommierten und erfahrenen Anbietern außergewöhnlich gering, denn die Versender achten schon bei der Auswahl der Bäume auf ordentlich gewachsene Exemplare.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here