Nürnberger Christkindlesmarkt 2017: Öffnungszeiten, Tipps, Eröffnung

0
Zauberhaft: der Nürnberger Christkindlesmarkt nach Einbruch der Dunkelheit (Foto: CTZ / Steffen Oliver Riese)
Zauberhaft: der Nürnberger Christkindlesmarkt nach Einbruch der Dunkelheit (Foto: CTZ / Steffen Oliver Riese)

Der berühmteste aller Weihnachtsmärkte findet auch in diesem Jahr in Franken statt: Willkommen zum Nürnberger Christkindlesmarkt 2017!

Der Duft von Bratwürsten, Lebkuchen, Glühwein und gebrannten Mandeln liegt ab dem 1. Dezember über dem Nürnberger Hauptmarkt: In der rot-weiß gestreiften Budenstadt erwartet Nürnberg viele Millionen Besucher aus aller Welt zum berühmten Nürnberger Christkindlesmarkt.

Nürnberger Christkindlesmarkt 2017: Termin, Öffnungszeiten und Tipps

Der Christkindlesmarkt öffnet unmittelbar vor dem ersten Adventswochenende 2017: Der 1. Advent fällt diesmal auf Sonntag, den 3. Dezember 2017.

Nürnberger Christkindlesmarkt 2017: Eröffnung und Prolog

Der weltberühmte Prolog des neu gewählten Nürnberger Christkinds findet in diesem Jahr am Freitag, 1. Dezember 2017 um 17.30 Uhr statt – also nach Einbruch der Dunkelheit. Schon tagsüber ist der Markt ab 10 Uhr geöffnet. Die Buden schließen am Eröffnungstag um 21 Uhr.

Wenn Sie eine gute Sicht auf den Balkon der Frauenkirche am Nürnberger Hauptmarkt haben möchten, dann empfehlen wir Ihnen frühzeitiges Erscheinen. Spätestens um 17 Uhr ist der komplette Platz mit Menschen gefüllt – schließlich möchte niemand verpassen, wenn das Christkind die Worte spricht: „Ihr Männer und Frauen, die ihr einst Kinder wart…“

Nürnberger Christkindlesmarkt 2017: Die Öffnungszeiten

Der Christkindlesmarkt in Nürnberg ist täglich (also von Montag bis Sonntag) zwischen 10 und 21 Uhr geöffnet. An Heiligabend (Sonntag, 24. Dezember) schließt der Markt bereits um 14 Uhr.

Nürnberger Christkindlesmarkt 2017: Spezialitäten und Souvenirs

Nirgendwo sonst auf der Welt gibt es eine größere Auswahl an handwerklich gefertigten Lebkuchen-Spezialitäten von kleinen und großen Anbietern. An einigen Ständen können Sie sogar bei der Herstellung live zusehen.

Unbedingt probieren sollten Sie auch die berühmten Nürnberger Rostbratwürste, die entweder in einem Brötchen („Weckla“) oder mit Sauerkraut serviert werden.

Gegen Kälte hilft ein dampfend-heißer Glühwein, den es mittlerweile in vielen Geschmacksrichtungen gibt.

Ein beliebtes Mitbringsel sind Nürnberger Rauschgoldengel und die Zwetschgenmännchen („Zwetschgamännla“) aus getrockneten Zwetschgen, die es in Hunderten verschiedenen Ausführungen zu kaufen gibt. Bestimmt ist auch Ihr Beruf oder Ihr Hobby dabei.

Der Christkindlesmarkt ist auch der perfekte Ort, um hochwertigen, handwerklichen Weihnachts- und Christbaumschmuck einzukaufen – von Krippenfiguren über Christbaumkugeleln, Kerzen und Kerzenständer bis hin zu Spielwaren aus Holz und Metall.

Nürnberger Christkindlesmarkt 2017: Veranstaltungen und Aktionen

Seit vielen Jahren lockt die Nürnberger Kinderweihnacht auf dem Hans-Sachs-Platz, direkt neben dem Hauptmarkt. Das Areal ist ganz auf Kinder und Familien zugeschnitten: Hier gibt es historische Fahrgeschäfte, Mitmachbuden (etwa eine Weihnachtsbäckerei), eine Eisenbahn und jede Menge weiterer Attraktionen. Der Eintritt ist natürlich frei – für einzelne Angebote fallen Gebühren an.

Hinter dem Rathaus findet auch 2017 der sogenannte „Markt der Partnerstädte“ statt. Hier präsentieren Nürnbergs Partnerstädte wie Atlanta, Venedig, Antalya oder Glasgow die Spezialitäten ihrer Regionen.

Weihnachtliche Stimmung kommt auf, wenn Sie mit der historischen Postkutsche durch die Nürnberger Altstadt kutschiert werden. Die Haltestelle befindet sich gegenüber des Schönen Brunnens.

Nürnberger Christkindlesmarkt 2017: Das Christkind erleben

Gerade für Kinder ein unvergessliches Erlebnis: Das berühmte Nürnberger Christkind besucht beinahe täglich seinen Markt. Abgesehen von der Eröffnung samt Prolog können Sie das Christkind an folgenden Tagen zwischen dem 5. Dezember und dem 23. Dezember 2017 treffen:

Dienstag bis Freitag: ab 14:30 Uhr auf der Kinderweihnacht

Dienstag bis Freitag: ab 15:00 Uhr auf der Bühne des Christkindlesmarkts vor der Frauenkirche

Nürnberger Christkindlesmarkt: Anreise und Übernachtung

Egal ob per Flugzeug, Zug, Bus, Fluss-Kreuzfahrtschiff oder Auto: Nürnberg ist mit allen Verkehrsmitteln schnell und einfach zu erreichen. Wenn Sie mit dem Auto anreisen, hilft Ihnen ein Parkleitsystem bei der Suche nach einem Parkhaus in der Innenstadt. Stressfrei gelangen Sie direkt zur U-Bahn-Haltestelle „Lorenzkirche“, indem Sie Ihr Auto an den vielen Park-and-Ride-Parkplätzen abstellen und dann einfach mit der U-Bahn in wenigen Minuten zum Christkindlesmarkt fahren.

Sowohl in der historischen Altstadt als auch in den Stadtteilen sowie in den Nachbarstädten wie Fürth finden Sie eine große Auswahl an Hotels und Pensionen in allen Preisklassen.



Booking.com

Weitere Tipps für Ihren Besuch in Nürnberg finden Sie in diesem Beitrag.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here